Verantwortung und Pachtpreisanpassung

Liebe Mitglieder

heute einmal nur kurz ein paar Gedanken von mir, unsortiert, so wie Gedanken nun mal sind, wie sie in den Kopf kommen.

Die Pachtpreisanpassung die für das Jahr 2023 angekündigt wurde…kann man verstehen wollen, bzw sollte man verstehen wollen.

Wir sind Pächter von Land das der Stadt Kiel gehört., ähnlich dem konzept, eurer Wohnung. Also ihr seid Mieter, habt die Wohnung aber pfleglich zu behandeln. Das ist vertraglich vereinbart, bei der Wohnung im Mietvertrag mit dem Vermieter, beim Kleingärtnerverein im Pachtvertrag mit dem Verpächter.

Im Kleingartenverein haftet dafür DER VEREIN. ( …der Vorstand haftet nur in Ausnahmen bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ansonsten haftet der Verein für seinen Vorstand.  § hab ich grad nicht im Kopp…könnt ihr selbst nachschlagen )

der Verein: das sind wir alle. Pächter und Mitglieder eben des Vereins.

In Kiel ist es nicht nur in unserem Verein ein Problem das die Flächen zusehends vermüllen, aufaddierter Vorgang der letzten Jahr (-zehnte)

Die Stadt hat den Kleingartenvereinen Hilfe zugesagt, bzw ein Konzept dazu erarbeitet, das Kleingartenwesen in Kiel auf solidere Füße zu stellen. Darin enthalten sind, z.b. Sachmittelzuwendungen, Flächenrücknahmen, aber eben auch so Sachen wie der Härtefallfond.

All das kostet Geld. Das Geld muß irgendwo her kommen. Gerade wenn zunehmend Sachen versucht werden im Härtefallfond zu beantragen, weil die Rückstände und Altlasten der früheren Jahre nicht mehr beherrschbar sind, ohne den Verein dem Insolvenzrisiko auszusetzen. Klar will die Stadt das nicht, dann müßte sie zusätzlich personelle ressourcen schaffen für die Einzelpächterverwaltung.  Trotzdem muß das Geld dafür irgendwo herkommen. Das ist schlicht eine Kalkulationsaufgabe.

Die Grundlage sind also Verträge. Die Interessen klar. Zumindest Menschen die weiter denken können als bis zum eignen Tellerrand…oder Parzellenrand.

Man kann das Ganze aber noch einfacher erklären. Dafür hilft es einen spirituellen Ansatz zu bemühen:

Wir sind verantwortlich für unsere Erde, v.a. für das Stück Erde auf das wir Einfluss haben, und zu welchem wir eine Langjährige Beziehung haben.  Wir sind verantwortlich für deren Erhalt und Pflege für die nächste Generation.

Völker wie die Indianischen, oder prinzipiell Naturvölker, wußten das vor langer Zeit noch. Uns scheint dieses Wissen heute ziemlich verloren gegangen zu sein.

Liebe Grüße, na ihr wisst schon von wem 😉