Haushaltsvorschlag 2022

Die bislang fehlende Abgrenzung des BIma-Vertragsverhältnisses

 

So, ich hab die Aufsplittung bezüglich der beiden großen Verträge die wir halten, mal dargestellt: das eine ist der Vertrag mit dem KV/ Stadt Kiel, das andere der BImA-Vertrag.

 

die Summen für die Mitgliedschaft der Pächter sind in beiden Fällen gleich.

der gravierende Unterschied sind Vertragsbestandteile…dazu müst ich euch eigentlich jetzt die Originalverträge hochladen, ich versuch es vorab aber mal textlich darzustellen:

im Vertrag mit dem KV sind Geländepflegearbeiten inkludiert. Baumpflege ect

im BImA-Vertrag mit der BImA- ist das niht so. Dafür ist die reine Pachtsumme die wir an die BImA abführen sehr viel geringer. Für den Rest, den wir euch in Rechnung stellen, also den BImA-Pächtern, müssen wir das Gelände warten. Daher kamen die erhöhten Kosten vor allem aus Baumfällarbeiten ( Stichwort: bitte keine erschlagenen Pächter, denn dafür haften wir…Haftung für Personenkörperschäden ist reichlich ungesund, und da wurde halt die letzten Jahre nix gemacht, drum die vermehrten Ausgaben in den letzten zwei Jahren. Drum auch haben wir Geld für den Rechtsanwalt ich glaub in 2019 in die Hand genommen, da die BImA die Pachtsumme die wir an sie abführen dratstisch erhöhen wollte…Pflichten zur Geländepflege blieben die selben. Drum haben wir die Vertragsbestandteile penibelst auseinandergepflückt und verglichen.

 

so, ich hab in das rumprobieren mit dem Haushalt 2022 grad nochmal die aktuellen Mitgliedsbeiträge eingefügt, ansonsten die Zahlen der bisherigen übernommen ( wieder bunt gemarkert).

———————————————-

Was fehlt ist eben die fällige Nachkalkulation der Beitragshöhe, da bislang die Bedarfe noch nicht sicher berechenbar waren.

( ihr erinnert euch an die Kosten aus Pflegerückstau aus Verträgen vor allem BImA- Vertrag, aber auch in den Vorjahren nicht einkalkulierte Kosten aus dem Betreiben der Verwaltung, Inkassokosten, ect.).

Das kann man dann evtl im Rahmen einer Umlage tun, falls es immer noch nicht sauber kalkulierbar scheint, oder es “mit Luft“ kalkulieren für besondere Vorfälle, die ja üblich sind in einem dynamischen Geschäft wie einem Verein.

Diejenigen die sich jetzt wiederum „überrascht“ fühlen von derAussagen der ungedeckten Bedarfe im Haushalt dürfen sich gerne die Protokolle und Veröffentlichungen meiner Amtszeit erneut durchlesen. Ich habe von Beginn an und wiederholt drauf hingewiesen das wir eine Unterdeckung haben im Bereich der Beitragskalkulation, da wir Rückstände aus Pflichten aus Verträgen ersteinmal recherchieren müssen.

findet ihr alles irgendwo auf dieser website

P.s. anhand unseres aktuellen Kontostandes macht mich da aber nichts “nervös“. das ist alles im Bereich des machbaren, nur den Kopp diesbezüglich in den Sand stecken hilft eben nicht.

mfg Vorstand

Versuch-Haushalt-2022-nachtrag-BImA-Anteile