Jahresabschluss, Haushalt und JHV

Liebe Mitglieder

ich will versuchen unsere, also eure und meine Situation heute einmal zusammenzufassen:

momentan bin ich damit beschäftigt, eine neue Software für den Verein „arbeitsfähig“ zu gestalten. Das heißt momentan: ein Teil der Pächterdaten ist eingespielt, den nächsten Teil muß ich manuell eingeben ( das wird ordentlch, und vor allem vorwiegend stupide )Fleißarbeit.

Hierzu sind vorab einige Vorarbeiten nötig: ich muß meinen Strom optimieren, hier wo ich arbeite, das zu digitalisierende Gut ( Pächter-Hand-Akten)) auf Vollständigkeit prüfen, bevor die eigentliche Arbeit losgehen kann.

wenn die Pächterdaten „drin“ sind, gehts an die Buchhaltung..es muß ja ordenlich nachgebucht werden, hab ich in anderen Beiträgen schon ausreichend beschrieben)

ich schätze mal das ich entspannt bis Jahresende ausreichend beschäftigt bin ;)…ab dem Zeitpunkt wo es um Buchhaltung geht, kann ich persönlich nicht mehr viel tun, ich hab allerdings ein Angebot von Jemand, die in Vereinsbuchhaltung fit ist. Ob dieses Angebot konkretisierbar ist, wird sich zeigen, bzw muß verhandelt werden, auch im Bezug auf die finanziellen Mittel die mir dann noch zur Verfügung stehen.

da beißt sich die Katze schon ein wenig in den Schwanz: ich muß verbliebene Mittel kalkulieren können, um ein Angebot kalkulieren zu können…was ich aber nur kann, wenn ich das Angebot vorab angenommen hätte, da ja erst aus dem Angebot die Kalkulation erwächst, sprich das Buchen und die verbliebenen Mittel.

Anzeigen und andere juristische Stellschrauben

da, wie ebenso in vorigen Beiträgen schon angeschnitten, einer Mitgliederversammlung oder JHV im Weg stehen, die abgearbeitet bzw geurteilt sein müssen als Voraussetzung für egal welche rechtssichere Versammlung, die mehr beinhalten soll, als bloße Information ( also z.b. rechtssichere Beschlüsse, Wahlen ect), gibt es hier leider momentan keine Möglichkeit.

Damit sind auch Anzeigen gegen den Vorstand gemeint, nicht nur das beim OLG liegende Rechtsmittel.

Eben WEIL sie sich gegen den Vorstand richteten. Ihr wollt ja wahrscheinlich alle, das Betrugsvorwürfe gegen den Vorstand hinreichend geprüft sind, bevor ihr/wir wieder auf rechtlich schwankendem Boden handeln müsst.

Unterstützungsbedarf

Momentan habe ich keinen, schlicht weil ich die anstehenden Arbeiten eh nur allein bewältigen kann, sprich Konzentration und Fokussierung brauche.  Ich werde mich selbstredend melden, wenn sich das ändert, es zum Beispiel ans Nachbuchen geht, und das  o.g. Angebot aus welchen Gründen auch immer nicht realisierbar sein sollte.

Bis das hier alles in trocknen Tüchern ist, wird es also noch eine Zeit dauern. Entspannt euch, geduldet euch, überweist die Wasserrechnung ( damit die Solvenz erhalten bleibt, und der Umstand, das wir Wasser in unseren Gärten haben, nicht auf den Schultern weniger ruht….und das allerwichtigste: genießt eure Gärten-

Mit freundlichen Grüßen Christiane Strohbusch