Erwachendes Frühjahr und Lernen

solang hier…noch nicht Land unter ist, solang wir unser bisheriges Leben noch in Grundzügen wiedererkennen können…könnt man ja lernen, also auch in die Vergangenheit und Entstehungsgeschichte der Kleingärten schauen…also alternativ zum Kleinkrieg um Swimmingpools wird man dabei sicher nicht dümmer.

Ich bin heut, beim Anblick meines Rhabarbers, aufs Thema zurückgekommen…und hab mir in der Folge eine Dissertation bestellt, die ich ewig schon haben wollte, die mir aber immer zu teuer war. nun, heute hab ich sie bestellt 😇. ihr wisst ja ick steh auf son Bildungs-Krams 😉

das was mir heute früh beim Anblick meines Rhabarbers durch den Kopf ging, war…eine kleine Utopie, ein Träumchen, was aber eben seit lagngem in meinem Kopp rum-lebt: es geht um unsere Ursprünge als Kleingärtner. da ging es um Zweckgemeinschaft, nicht unbedingt um Swimmingpools, sondern schlicht um Ernährungs-Sicherheit. wir, z.b. sind entstanden aus einer Wachgemeinschaft 1917, es ging um Gemüse-Klau und Ähnliches

 

Rhabarberstaude

Mir klar, das Geschichtliches nicht so jedem seins ist, aber bevor ich mich vor lauter Sorgen verrückt mach, lern ich doch lieber was, bzw fülle meine vorhandenen Wissenslücken. 

Ich freu mich auf das Buch, und auf Rhabarber-Grütze 😇

Liebe Grüsse Christiane