Spannende Dinge 2

Liebe Mitgleider,

wie heute Mittag angekündigt, nun etwas mehr Details zum etwas chaotischen Tag. Nachdem wir auf Rosenberg alt seit einer Woche verzweifelt einen Rohrbruch  suchten, gestern dort zum zweiten mal den wiederum vollgelaufenen Wasserschacht leerpumpten, waren wir heute mittels Minibagger auf leckagen-Suche.

Wiederum erfolglos.

Es wurde dann langsam klar, das das Wasser trotz verschließen aller Ventile vor Ort, Notfallmäßig durch mich selbst, anschließend geprüft vom Alt-Wasserwart persönlich, trotzdem Wassereinbruch in das betreffende Gebiet ( den Schacht, und umliegende Gelände) hatten. Die Suche nach dem Ursprung mit dem Minibagger durch Vereinsmitglieder und Freunde gestaltete sich schwierig, da das Wasser schneller nachdrückte als wir es wegpumpen konnten.

Ich wußte mir dann nicht anders zu helfen und rief den Stadtwerke-Notdienst.

dieser kam dann auch recht zügig und mit ihm konnte ermittelt werden das da wohl noch eine dritte leitung in der Erde liegt, aus vergangenen Zeiten ( ich erinnerte mich dann daran das mir ein altes Mitglied einmal gesagt hatte das ein bestimmter Weg früher einmal ein Garten war.

Im Zuge der Minibagger-Aktion konnte einer der Helfer mit der Hand fühlen, das dort wohl ein metallenes Rohr liegt, dort wo das Wasser im Höllentempo nachdrückte.

Der Herr vom Stadtwerke-Notdienst konnte dann auch eine Leitung verorten, allerdings von einem Schacht ausgehend viele Meter entfernt vom Ort unserer überflutung. Ebenfalls fand der Stadtweke-Mensch ein Ventil welches er zudrehen konnte, und welches den Druck versiegen ließ.

Er versicherte uns das die  Stadtwerke sich nächste Woche drum kümmern werden. ( Wochenende und so)

Die betreffnede andere Koppel ist jetzt momentan ohne Wasser, der Buschfunk hatte den Zusammenhang schon hergestellt. Aber ich denke übers Wochenende müssen sie sich halt behelfen. Gibt genügend Leute dort mit Auto, die den Anderen dann Kanister zum Kaffe-kochen mitbringen können. ( man kann natürlich mit SEINEM Kanister auch zu Bekannten auf Koppeln laufen wo noch Wasser ist.)

Eventuell schafft es so ein Ereignis ja, die „Vernetztheit“ dieses Gesammtkunstwerkes KGV-Kiel Werftpark e.v. mal wieder ins Bewußtsein zu rufen.  Ebenso wie ganz evtl ( ja ich darf auch mal träumen) eine Erinnerung an gegenseitige Hilfe im Verein wachzuküssen.

Das in der Ankündigung von vorhin erwähnte Urteil ( genauer den Beschluss vom OLG ) habe ich zu guter letzt denn auch noch geschafft, einzusammeln. 15 Seiten Text. Muß ich erstmal sacken lassen. Und dann muß ich abklären ab wann ich das hier auf unsere homepage stellen darf.

Liebe Grüße, eine etwas geschaffte Christiane

( tippfehler sind immer dann mehr, wenn ich etwas „drüber“ bin, ich les später nochmal  drüber und korrigier dann )

by the way, ich hatte zum Thema vergangene Baustellen in unserem Verein kürzlich was auf meinem eigenen blog geschrieben. Vielleicht interessiert es ja wen. Die Leckage-Problematik und das „vergessene“ Rohr in der Erde dürften genau zu diesem Thema gehören Oral history, vergessene Geschichte(n)

P.S. Die irre menge Wasser die hier jetzt seit  einer Woche weggelaufn ist dürfte auf der Uhr der Nachbarkoppel nachvollziehbar sein. Bin mal gespannt wenns ans Rechnung -schreiben geht, ob wir uns da erinnern das wir ein Verein sind. Denn vergessene Rohe die nicht drucklos sind und in der Erde verblieben sind eben teil von unser aller Erbe🤷‍♀️. Mal schauen wie wir das handeln wollen.

P.S.2 danke an alle Helfer der letzten Tage