Butter bei die Fische

Singularisierung

ich verlink euch hier mal ein Video, für die Orientierung wo wir uns befinden.

Das diese Zeiten für manche schwer irritierend sind und auch stark Angst machen, nämlich vor allem die, den „gewohnten“ Boden unter den Füßen zu verlieren, die eigene Vorstellung von der Welt, wie sie sein sollte, wie sie vermeintlich funktioniert, kann ich durchaus verstehen.

Was ich nicht verstehen kann, und auch nicht will, ist, das manche von euch in ihrer Nostalgie-Sehnsucht versuchen zugunsten der eigenen Vorstellung Verhältnisse mit Gewalt zu ändern. Das erinnert mich immer mal ein bischen an das Kind welches mit dem Kopf gegen immer dieselbe Wand rennt…in der Hoffnung, das die Wand dann einfach verschwindet, wenn man nur bei sich selbst genügend Kopfweh erzeugt hat.

Wir rennen heftig auf das Datum zu an dem dieser Verein endgültig Vorstandslos sein wird. Was dann passiert weiß ich nicht, zumindest nicht in Gänze. ( ich beschäftige mich vorwiegend erst dann mit Problemen wenn sie auf meiner Fußmatte stehen und mit den Füßen scharren.)

Lieber Gert, Liebe Sylvia, Liebe Alle

ich persönlich denke wir könnten mit dem ganzen Quatsch mal aufhören. Ich kann dabei irren, aber das Risiko gehe ich ein.

Ich bin jedenfalls nicht bereit mich mit Gewalt ( auch nicht mit rein psychischer) zwingen zu lassen, euren Anliegen zu folgen.

was ist überhaupt „euer Anliegen“? Ich glaub Gert ists scheißegal wo ich wohn, Sylvia will das ich zumindest nicht NEBEN IHR wohn, was andere Mitglieder nun für Wünsche haben wo ich ihrer Meinung nach wohnen soll, wer hier Vorstand sein soll, Kontenzugriff haben soll ect…weiß ich nicht. Ich bin kein Hellseher, und da die beiden erstgenannten ja nun recht wirkungsvoll dafür gesorgt haben, das „andere mitglieder“ mich vorwigend, artig, wie es ihnen vorgebetet wurde, übelst beschimpfen oder alternativ nicht mit mir reden, ist es mir leider nicht möglich, über diesen „kollektiven Willen“ Kenntnis zu erhalten.

Was ich sicher weiß ist das was ich selbst tun werde, bzw nicht tun werde.

Und das bezieht sich einzig auf rechtliches im Rahmen meines Amtes

( persönlich bin ich da durchaus nicht immer sicher. Ich weiß zum Beispiel öfter mal nicht ob ich noch nen Kaffe trink, ob ich wieder zurück ins Bett geh an manchen Tagen, ob ich die Blumen giesse oder nicht, ob ich heute Hundfutter kauf, oder erst morgen🤷‍♀️)

also, nachdem Sylvia sich gestern wieder ausschütten wollte vor Lachen ( nachdem sie sich in den üblichen Beschimpfungen und Drohungen gegen mich  erging) über den Umstand das ich ja keinen Anwalt habe…hab ich ihr geantwortet, das ich keinen brauch, und das mich der Umstand der Abwesenheit eines Anwalt nicht stört. Ob sie diese Antwort verstanden hat, weiß ich nicht.

Nun ja, mir macht Jura spaß, ( gibt Leute die komischere Hobby haben😂) ich fühl mich nicht bedroht in den derzeit aktuellen Juristischen Fragestellungen unseren Themenkoplex Verein ( und Sein) betreffend. Also wozu Vereinsgelder ausgeben. Ich hab schlicht keinen Bedarf.

naja…und eigene Wissenslücken betrachte ich ausschließlich als etwas was zum Füllen da ist.

Was ich sagen möchte. Die Probleme Andere sind nicht meine. Und ich verweigere mich schlicht dahingehend, das Andere sie zu meinen machen.

Wenn der Kreisverband der Kieler Kleingärtner   Wissenslücken im Vereinsrecht hat, ist es an ihm diese zu schließen…not my problem

usw…wenn Menschen Wissenslücken in Menschenrechten und Grundrechten haben, ebenso. Es ist nicht an mir, dieses, ihr Problem zu lösen…denn es ist ihr Problem. Nicht meines.

Naja, theoretisch hab ich als Vorsitzende eines gemeinnützligen Vereins klar auch sowas wie nen Bildungsauftrag…aber , solang Leute hier meinen ( zitat)  „Fakten machen zu können“ werde ich da wohl vorwiegend gegen die Wand rennen mit ( siehe Metapher weiter oben), kann ich mir also schenken den Energieaufwandt. Und ich könnte ja auch irren.

Wissen muß sich letztlich jeder selbst erarbeiten, von dieser Verantwortung entbindet uns keiner.

Also, kriegt euch ein, oder von mir aus auch nicht. Ich wünsche trotzdem allen Lesern eine entspannende Zeit. Spätsommer ist eine so traumhafte Jahreszeit.

Liebe Grüße, icke🥰

P.S. Der Zweck von Vereinen ist ja eigentlich der das Personen sich zusammenschließen um ein gemeinsames Anliegen voranzubringen. Dieses Grundwissen scheint hier etwas abhanden gekommen zu sein. Aber ich denke, egal ob mit oder ohne Verein, das Leben geht weiter…und wer in einem Verein nicht sein will…weil der Verein doof ist, oder aus egal welchen Gründen, der kann austreten. Das ist das Mittel das der Gesetzgeber jedem an die  Hand gibt, der seinen Verein scheiße findet.

PS2 meine co-Adresse hat jetzt übrigens die Anweisung keine Gerichtspost mehr anzunehmen ( Rücknahme der Zustellbevollmächtigung). Ich hab ne Adresse, und bin nimmer bereit hier ein jenseits-gegurke hinzulegen, um artiger Staatsbürger zu sein. Müssen sie sich was ausdenken, z.b. gibts ja die persönliche Zustellung durch einen Gerichtsbediensteten ( meist bin ich da. Ausser wenn ich schlaf, oder weg bin. Wo ist glaub kein Geheimnis🤷‍♀️). Alternativ richten se mir ein elektronisches Postfach ein, ähnlich diesen Anwaltspostfächern… aber das ham se ja da schon nicht hinbekommen🙇🏻